WEBCAM Teneriffa

Ferienhaus und Ferienwohnung auf den Kanaren.

Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera, La Palma und El Hierro sind die sieben Kanarischen Inseln.

 Reisen auf die Kanaren heisst :“Urlaub auf einer Insel des ewigen Frühlings.” Ferien in einer privaten Unterkunft heisst “Urlaub individuell”.

Lexicon Teneriffa

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   XYZ

Garachico - Museen

Geographische Daten

Geschichte

Gofio

Golfplätze

Guanchen

Guia de Isora

 

Teneriffa ist ein ideales Paradies für Golfer.
Bei ca. 330 Sonnentagen im Jahr kann der Regenschirm getrost zu hause bleiben. Kein Regenwasser auf dem Green - kein Matsch auf dem Fairway - Einfach ideale Bedingungen.

Teneriffa eignet sich hervorragend zum Golf spielen. Hier gibt es 9 verschiedene Golfplätze, jeder ist einzigartig in wunderschöner Natur gelegen.. Sie wurden entworfen von bekannten Golfgrößen wie Pepe Gancedo, Donald Steel, Severiano Ballestores und John Jacobs. Hier auf Teneriffa finden jährlich die wichtigen PGA Tuniere statt. Das Klima auf Teneriffa liegt im ganzen Jahr durchschnittlich bei 23 Grad. Deswegen kann man hier abseits des schlechten Wetters das ganze Jahr über Golf spielen.

Die vulkanische Landschaft steht im wunderschönen Kontrast zu dem Grün der Golfplätze. Da wären zum einen die Anlagen von Bunkern, mit schwarzem Vulkansand umgeben von einheimischer Vegetation. Die Golfplätze liegen verteilt über die ganze Insel sowohl im Norden als auch im Süden. Ganz in der Nähe befinden sich hervorragende Hotels mit erstklassigem Service.

 

Die Golfplätze in der Übersicht

Golf del Sur

Dieser Golfplatz wurde 1987 mit einem Profispiel eingeweiht. Seitdem ist er der Schauplatz zahlreicher Meisterschaften auf höchstem internationalem Niveau. In den Jahren 1989 und 1992 gewann Jose Maria Olazabal hier das Teneriffa Open im Rahmen der European Volvo Tour. In den kommenden Jahren siegten bei dieser Meisterschaft David Gilford und Mark James. 1995 wurde das Turnier Shell Wonderful of Golf hier veranstaltet, bei dem Emie Els und Phil Mickelson aufeinander stießen.
Dieser Golfplatz wurde von Pepe Gancedo entworfen, er bietet einen unterhaltsamen Verlauf, der durch seine Bunker mit schwarzem vulkanischem Sand Aufmerksamkeit erregt. Ebenso mit seinem großzügig angelegten Greens und den breiten Wegen. Eine besondere Schwierigkeit stellt das Loch 13 Par 4 da, denn es erfordert einen höchst präzisen Schlag, um den Bunkern auszuweichen. Dieses Loch liegt in nördlicher Richtung an einem breiten Weg. Auf der rechten Seite von einer beeindruckenden ockerfarbenen Felsschlucht flankiert und auf der linken Seite vom weitflächigen Roughs aus Sand umgeben. Ins Auge fällt auch das Loch 2, Par 3 das auf 193 Meter liegt, da hier das spektakuläre und gleichzeitig recht schwierige Green von einem enorm großen Bunker mit schwarzen Sand umgeben ist. 1999 war der Golfplatz Schauplatz zweier Weltrekorde in Long Drive, beide wurden vom Briten Karl Woodward erzielt, dieser hat zuerst einen neuen Rekord mit einem Schlag von über 398 Yards erzielt und einige Monate später die 400 Yards Marke mit einem Schlag von über 408 übertroffen. Im Jahr 2002 fand hier erneut ein internationales Turnier statt, diesmal aber nicht für Männer, sondern für Frauen, mit dem ersten Teneriffa Ladies Open, ein zur LPGA European Evian Tour zugehöriges Turnier, bei dem die Spanierin Raquel Carriedo siegte; seit vielen Jahren das erste Open für Frauen in Spanien. Dieser Golfplatz zählt wegen seiner speziellen Zone für Anfänger und zur Perfektionierung zu einem beliebten Platz. Gruppen können ihre eigenen Lehrer mitbringen oder den Service der Professionals von Golf del Sur unter Vertrag nehmen. Um den Golfplatz zu erreichen, fährt man von der Autobahn Teneriffa T - 1 Ausfahrt Nr.24 in Richtung Los Abrigos. Die erste Abzweigung nach rechts führt zu Golf del Sur.

Golf del Sur hat eine neue Golfschule für Gruppen, absolute Anfänger und für Neulinge, die ihr Spiel verbessern wollen.
Ein spezieller Bereich der Übungszone mit Putting und Chipping, Green ist für diesen Zweck reserviert worden.
Auch Gruppen mit eigenen Professionelles sind willkommen ohne den Service von Profesionnelles von Golf de Sur zu beantragen.
Im letzteren Fall wendet die Escuella de Golf del Sur eine einfache Lehrmethode an, locker und innovativ, wobei sie grundsätzlich auf persönlichen Service achtet und die Lernerfolge eines jeden Golfer individuell kontrolliert.

Zahl der Loecher: 27
Direktor: Maca Rodriguez
Entwurf: Pepe Gancedo
Manuel Piñero
Clubhouse, Golfschule
www.golfdelsur.net
Adresse: Urb. Golf del Sur, Avda. Galvan Bello s/n, 38639 San Miguel
Tel : 922 738170; Fax : 922 738272

 

Amarilla Golf

Dieser Platz liegt direkt am Meer im Süden der Insel. Entworfen wurde der Plan von dem Architekten Donald Steel, dieser hat die Anlage mit 18 Löchern geprägt. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Atlantik. Die idealen Bodenbedingungen bieten nicht nur den professionellen Spielern, sondern auch Laien sehr gute Bodenbedingungen. Der Platz selbst liegt an der Steilküste zum Meer umgeben von Luxus - Siedlungsanlagen. Eröffnet wurde die Anlage im Jahre 1989, ein Jahr später war er Gastgeber der zweiten Auflage des Open de Tenerife, dieser ist Bestandteil der European P.G.A. Tour.
Schon beim ersten Schlag ist man verzaubert von dem herrlichen Ausblick über das Meer. Spricht man von außergewöhnlichen kanarischen Pinien, attraktiven Washington - Palmen, enormen Cannas Indicas sowie einer abwechslungsreichen Flora, meint man die Löcher 2, 3 und 4. Aber der Höhepunkt kommt erst bei Loch 5, er ist ein wahres Juwel für den Golfliebhaber. Denn ab jetzt wird der Ozean zum Fairway, den man überspielen muß, um das Green zu erreichen. Die kommenden Löcher führen wieder in Richtung Land, um eine neue reizvolle Perspektive zu schaffen. Hier kann man den Gebirgszug besonders genießen, dieser wird durch den majestätischen Gipfel des Teide gekrönt. Angefangen beim12. Loch führt das Spiel wieder in die Nähe des Wassers, begleitet wird man von einer frischen Brise. Die letzten 3 Löcher sind durch große seitliche Bunker mit Vulkansand gekennzeichnet. Hier liegt in der Nachbarschaft der Golfplatz Campo del Sur, was San Miguel zur Gemeinde mit dem meisten Golflöchern der Insel macht. Im Anschluß kann man den Tag auf der Terrasse mit einem kühlen Getränk ausklingen lassen.

Der Club hat aber auch noch andere Einrichtungen: eine Driving Ranch, Putting Green, Reitzentrum sowie Clubhaus mit Tennisplatz, Schwimmbad, Bar und Restaurant. Amarilla Golf bietet seit kurzer Zeit auch einen Pitch & Putt mit 9 Löchern (Par 27), der nur 20 Meter von Pro - Shop entfernt ist. Um zu dem Platz zu gelangen, fährt man von den Flughäfen bis Playa de las Americas über die Autobahn TF - 1, verläßt diese an der Abfahrt Nr. 24 in Richtung Meer. Hierbei überquert man die Autobahn und fährt dann die erste Abzweigung nach rechts.

Zahl der Loecher: 18
Entwurf: Donald Steel
Clubhouse, Golfschule
www.amarillagolf.es
Adresse: C/Urb. Amarilla Golf, 38639 San Miguel
Tel: 922 730319; Fax: 922 785557

 

Golf Costa Adeje

Dieser Golfplatz liegt ungefähr 5 km von Playa de las Americas entfernt, er ist der Sitz des Canarias Open de Espana 2003. Dieser Platz entstand mit der Idee, einen der wichtigsten Freizeitkomplexe auf den Kanaren zu schaffen. Insgesamt besteht der Platz aus 18 Löchern, die ersten 18 bedecken eine Oberfläche von 800.000 qm. Entworfen wurde der Platz von Pepe Gancedo, dieser setzte seinen Schriftzug unter insgesamt 14 Golfprojekte in Amerika und Europa. Beim Bau des Platzes blieb er seiner Philosophie treu, die wie folgt heißt: Seine Plätze werden 2mit der Hand" gebaut, das bedeutet sich dem Terrain anpassen und die landschaftliche Umgebung und Vegetation zu berücksichtigen.
Diese Einstellung zur Landschaft kann man sehr gut erkennen, da der Verlauf der Fairways sich perfekt an die natürlichen Bodenbedingungen anpasst. Aus diesem Grund wurden auch mehr als 5000 qm alter Steinmauer erneuert. Vom Platz aus hat man einen hervorragenden Ausblick aufs Meer, die Insel Gomera, Playa de las Americas und auf die wundervollen Berge von Adeje. Die Greens wurden hier sehr großzügig gesetzt, der Kurs ist zu gleichen Teilen in Par 3,4 und 5 strukturiert und beginnt mit einem langen Par 5 von 510 Metern. Das 18. Loch hat eine Länge von 500 m und zählt ebenfalls mit zu den Par 5.
Mit einer Größe von 45 000 qm sticht der Driving Range in Costa Adeje hervor. Er befindet sich auf einem steilen Hang, dieser wirkt sehr natürlich und ist mit seinen 3 Abschlagszonen auf verschiedenen Höhen ausgestattet. Damit man den Höhenübergang besser überwinden kann, hat man einen Fahrstuhl installiert. Diesen kann man auch mit einem Golfbuggy nutzen. Bei den European Volvo Tour gewannen nacheinander David Gilford und Mark James. 1995 wurde auf Golf del Sur das Turnier Shell Wonderful World of Golf veranstaltet, in dem Emie Els und Phil Mickelson aufeinander stießen. In dem Jahr 1999 war dieser Platz der Mittelpunkt zweier Weltrekorde im Long Drive. Beide Weltrekorde wurden erzielt von dem Briten Karl Woodward. Als erstes stellte er einen Rekord mit einem Schlag von über 398 Yards und einige Monate später die 400 Yards mit einem Schlag von 408 Yards überwand. Erstmalig fand das internationale Turnier für die Damen statt. Dieses Turnier gehört mit zu dem LPGA European Evian Tour an, bei dessen Turnier die Spanierin Raquel Carriedo gewann.
Hier gibt es eine sehr gute Küche, die eine Kombination von französischen, karibischen und mediterranen Richtungen anbietet.. Gemeinsam mit dem leckeren Wein und dem tadellosen Service zeichnet sich das Restaurant Cino Olivos aus. Dieses gilt als Geheimtipp für Feinschmecker auf der Insel. Geöffnet hat das Restaurant Dienstag bis Sonntag von 11 - 17 Uhr.
Um den Golfplatz zu erreichen, fährt man auf der Autobahn Tenerife 1 in Richtung Adeje und verläßt diese an der Ausfahrt 79 B in Richtung Los Olivos. Dann immer dem orangefarbenen Schild "Campo de Golf " folgen.


Zahl der Loecher: 27
Direktor: Paul de Sterck
Entwurf: Pepe Gancedo
Clubhouse, Golfschule
www.golfcostaadeje.com
Adresse: Finca de los Olivos, s/n, 38670 Adeje
Tel: 922 710000; Fax: 922 710484

 

Golf Las Américas

Im Jahre 1998 entstand im Süden ein bedeutendes Feriengebiet, in dem sich die schönsten und besten Strände befinden. Die Hügel, die in der Nähe liegen, bieten optimalen Schutz gegen den Wind, von diesem Standpunkt aus hat man einen herrlichen Blick auf das Meer. Da das Klima hier sehr wenig schwankt, hat man meistens eine Temperatur zwischen 21 und 25 Grad, sowie insgesamt 3200 Sonnenstunden im Jahr.
Entworfen wurde der Platz von John Jacobs. Er bietet einen sehr abwechslungsreichen Verlauf, Par 72 Standard und Scratch sowie eine gesamte Länge von 6039 m. Durch die Wassergräben und die dazugehörigen Seen entstand  eine reizvolle Atmosphäre. In unserem Clubhaus kann man verschiedene Serviceangebote nutzen, da wären zum einen der Pro-Shop, Golftaschen- und Schlägerlagerung, Vermietung von Buggis, elektrische und manuelle Trolleys, Golfschule, Bar - Cafeteria. Direkt daneben befindet sich der Übungsplatz und die dazugehörigen Tees 1 und 10, sowie die Greens 9 und 18. Wer nicht lange fahren möchte, der kann in unserem 5 - Sterne Hotel Las Madrigueras übernachten, dieses befindet sich direkt am Golfplatz. Neben der direkten Nähe zum Golfplatz genießen sie neben der gemütlichen ruhigen Atmosphäre auch noch ermäßigte Preise auf unterschiedlichen Golfplätzen. Um zu dem Golfplatz zu gelangen, fährt man über die Autopista del Sur TF - 1,nach ungefähr 72 km fährt man die Abfahrt 28 hinunter zum Platz. Nach weiteren 13 Kilometern gelangt man an den Flughafen Teneriffa Sur.

Zahl der Loecher: 18
Direktor: Sofia Puig
Entwurf: John Jacobs Golf
Ass.Ltd.
Clubhouse, Golfshcule
www.golf-tenerife.com
Adresse: Golf las Americas, 38660 Las Ameritas
Tel: 922 752005; Fax: 922795250

 

Golf Los Palos

Das Zentrum des Golf los Palos befindet sich im Süden von Teneriffa. Der Platz liegt in der Gemeinde Arona, das Clubhaus hat eine wunderschöne Terrasse auf der man mal eine kleine Spielpause einlegen kann, dabei überblickt man die ganze Anlage. Die Eröffnung fand im Jahre 1994 statt, entworfen wurde der Plan für den Platz von dem Designer Jose Maria Olazabal. Da hier meist ein angenehmes Klima herrscht ist er sehr beliebt bei den Golfspielern, hinzu kommt das er eine leicht zugängliche Lage hat, sowie eine windfreie Zone. Die Preise sind recht angenehm, auch für Gruppen, Kinder und Jugendliche gibt es Angebote. Der Platz an sich hat 9 Löcher (Par 27) er ist geprägt durch seine sehr üppige Vegetation und Wasserhindernisse wie Seen und kleine Flüsse.
Er eignet sich ideal für Anfänger oder Spieler die ihre Spielweise noch verbessern möchten. Der ganze Komplex besteht aus einer Golfschule mit professioneller Anleitung, Driving Range, Chipping - und Putting Green, wo Einzel - oder auch Gruppenunterricht in verschiedenen Sprachen angeboten wird. Die gesamte Atmosphäre ist freundlich und ein Golf - Shop, Duschen, Umkleidekabinen Kinderspielplätze und ein Restaurant sorgen dafür das für jeden Gast etwas dabei ist. Der Golfplatz liegt an der Strasse Guaza - Las Galletas (7km), diese erreicht man wenn man auf der Autobahn TF -1 die Ausfahrt 26 nach Santa Cruz de Teneriffa nimmt. Er ist ungefähr 5 min. von der Playa de las Americas, Los Cristianos und Costa del Silencio entfernt.

Zahl der Loecher: 9
Direktor: Juan Manuel Gimeno
Entwurf: Integral Golf Design
www.golflospalos.com
Adresse: Ctra. Guaza- Las Galletas, 38636 Arona
Tel: 922 169080; Fax: 922 169238

 

Golf La Rosaleda

Umgeben von Bananenplantagen liegt der Platz La Rosaleda, er liegt in wunderschöner Natur. Etwa 5 min. entfernt von Puerto de la Cruz. Er ist ein geeigneter Platz für Anfänger und fortgeschrittene Spieler, die ihr Spiel noch etwas verbessern möchten. Genießen sie die ruhige, entspannende Atmosphäre sowie den Panoramablick über das bezaubernde Orotava -Tal. Von hier oben hat der Gast aber auch einen wunderschönen Blöick auf den Teide und den Atlantischen Ozean. Der Golfplatz bietet auch eine eigene Golfschule an mit Driving - Range, Putting Green und Übungsbunker, sowie eine Bar, die jeden Tag geöffnet hat. Um hierher zu gelangen fährt man die Autobahn "Norte" entlang und an der Abfahrt Nummer 32 in Richtung Puerto de la Cruz und El Botanico und El Lago Martianez. Nach einer kurzen Zeit sehen sie die Bananenplantagen "El Guanche" auf der linken Seite. Dann fahren sie die nächste Strasse rechts und kommen direkt beim Golfplatz La Rosaleda heraus.

Zahl der Loecher: 18
Entwurf: Compania Jerezana de Golf
Clubhouse, Golfschule
Adresse: Camino Carrasco, 17 Puerto de la Cruz
www.golflarosaleda.com
Tel: 922 373000; Fax: 922 373000

 

Buenavista Golf

Im Landkreis von Isla Baja in Nordwesten der Insel findet man den Golfplatz Buenavista del Norte. Hier herrscht das ganze Jahr über ein sehr mildes Klima ohne grosse Schwankungen zwischen den Jahreszeiten. Umgeben ist der Platz von dem unter Naturschutz stehenden Teno-, Massivgebirge sowie dem Atlantischen Ozean. Wenn man von Masca spricht redet man von einem Dorf das im Tenogebirge gebaut wurde.

Der Golfplatz an sich hat 18 Löcher, ist ein Par-72-Anlagen und 6150 Meter lang. Das Clubhaus des Platzes befindet sich im Zentrum. Dieses liegt auf einer Erhöhung von hier hat man einen wunderschönen Ausblick über die verschiedenen Spielbahnen. Das Clubhaus hat auch eine wundervolle Terrasse auf der man in Ruhe eine kleine Spielpause machen kann. Die Spielbahnen bestehen aus jeweils sechs Par-, 3, Par- 4 und Par. 5 - Löcher. In der ersten Hälfte sind die Par. 4 - Löcher besonders anspruchsvoll, während die Par -3 Löcher in der zweiten Hälfte eine sehr große Präzision braucht, besonders bei Loch 15 und 17. Denn hier liegen die Greens in Richtung Klippe. Befindet man sich bei dem Teich in der Nähe der antiken Hacienda de la Fuente, am Loch 1 bis hin zu Loch 17. Hier spielt man eine gewisse Zeit entlang der Wasserzone diese endet bei Loch 17 im Meer. Die Fairways respektieren die natürliche Umgebung de Territoriums und berücksichtigen die authentische Vegetation dieser Zone. Entlang einer Felsklippe, ganz in Küstennähe, befinden sich 5 Löcher der Greens, an der sich die Wellen brechen. Bei manchen Löchern bekommt man das Gefühl, den Ball in Richtung Ozean zu schlagen. Gegenüber vom Clubhaus läuft die zentrale Wasserlandschaft über einen Wasserfall zusammen und erzeugt dadurch ein spezielles Ambiente. Um zum Golfplatz zu gelangen fährt man über die Landstrasse TF - 445 von Buenavista bis zur Punta de Teno. Nach Buenavista gelangt man über die TF - 42, die von Icod de los Vinos beginnt, vorbei an Garachico und Los Silos. Die TF - 5 führt bis Icod de los Vinos angefangen in Puerto de la Cruz, circa 30 km entfernt. Ungefähr doppelt soweit ist es von Santa Cruz de Teneriffa. 2 Putting- Greens und eine Chipping - Zone für kurze Schläge Driving Range ausgerichtet nach Süden mit leichtem Anstieg.

Zahl der Loecher: 18
Direktor: Martina Ospald
Entwurf: Severiano Ballestero
Clubhoese, Golfschule
www.buenavistagolf.es
Adresse: Buenavista del Norte, s/n, 38480 Buenavista
Tel: 922 129034; Fax: 922 128044

 

Real Club de Golf de Tenerife

Im Jahre 1932 wurde der Golfplatz Real Club de Golf de Teneriffa gegründet. Er befindet sich ganz im Norden von Teneriffa. Dieser Golfplatz liegt ungefähr 16 km von der Hauptstadt Santa Cruz de Teneriffa entfernt, er vermittelt bis heute eine distingierte britische Atmosphäre. Der Club zählt mit zu den zweitältesten der Kanarischen Inseln und seine Bodenständigkeit zeigt sich besonders in den wohl gewachsenen Bäumen, diese stehen verteilt über die ganze Anlage.
Es kostet sehr viel Mühe hier zu gehen, da sich die Anlage 600 Meter über den Meeresspiegel liegt. Die Fairways sind hier wellenförmig. Von hier oben hat man eine wunderschöne Aussicht, diese sollte man sich nicht entgehen lassen. Ein spektakulärer Blick hat man hinüber zum Teide hinweg über die Hügel des Golfplatzes ist. An manchen Löchern kommen die Schluchten mit ins Spiel. Am schwierigsten ist das 4. Loch, denn man muss hier sehr präzise spielen, besonders schwer ist der zweite Schlag bis hinüber zum Green. Denn auf der einen Seite befinden sich die steilen Abhänge und auf der anderen Seite endet das Spielfeld.
Für größere Gruppen und Besucher mit Bonusheften für 5 oder 15 Green Fees gibt es reduzierte Eintrittspreise. Das Clubhaus hat eine Bar und ein Restaurant. Im Pro - Shop kann man sich Material ausleihen. Der Club befindet sich ungefähr 2 km entfernt vom Flughafen Teneriffa Nord und 74 km entfernt vom Flughafen Teneriffa Süd. Wenn man auf der Autopista Norte in Richtung Puerto de la Cruz nehmen und bei Guamasa abfahren.

Zahl der Loecher: 18
Direktor: Vidal Carralero
Entwurf: A. Alberto, A. Lucena, J. Laynez y A. Yanes
Clubhouse und Golfschule
C/Campo de Golf 1, El Peñon, 38350 Tacoronte.
www.realgolfdetenerife.com
Tel: 922 636607; Fax: 922 636480

 

Abama Golf

Abama Golf zählt mit zu den Luxuskomplexen des Abama Gran Hotels, Golf Resort & Spa. Er liegt im Südwesten von Teneriffa, der Komplex hat ein 5 Sterne Deluxe Hotel wo man sehr gut übernachten kann. Ebenso gehört der Spa, das Kongresszentrum und ein Tennisclub mit zur Anlage. Der Platz selbst verfügt über ein Clubhaus, einen Übungsplatz mit drei Löchern und einer Golfschule. Insgesamt gibt es hier 22 Seen, Bunker mit weißen Sand und mehr als 90 000 Palmen, Bäumen und weitern Pflanzenarten, die einen tropischen Garten zaubern. Der Platz ist ein 18 Loch Platz mit 72 Par. Hier werden auch verschiedene Meisterschaften ausgetragen er verfügt über weitere 9 Löcher, so dass man auf eine Gesamtzahl von 27 Löchern kommt. Die Idee und die Gestaltung kam von der bekannten Golflegende Dave Thomas (San Roque Golf Club, The Belfrey, etc.) Dabei hat er einen besonderen Einfall, der Platz wurde so entworfen, dass den Golfern von jedem Loch ein toller Ausblick auf den Atlantik und die Insel La Gomera geboten wird. Es ist ein Traum für jeden der diesen Blick live genießen kann. Ein ganz neues Urlaubsgefühl erwartet sie in dem Küstenort Abama. Auf insgesamt 160 Hektar hat man verschieden Freizeitmöglichkeiten Wer möchte der kann seinen Aufenthalt in einem der luxuriösen Hotels genießen, diese zählen mit zu den exklusivsten der Welt. Genießen sie während ihres gesamten Aufenthaltes die angenehmen Seiten des Lebens. Der gesamte Ferienkomplex wird mit einer subtropischen Pflanzenwelt unterstrichen, besonders ins Auge fällt die beeindruckende Zitadelle. Der gesamte Komplex spiegelt den arabischen Stil wieder. Das Hauptgebäude liegt direkt am Atlantischen Ozean, Es ist ausgestattet mit 375 Zimmern und Suiten. Eingebettet zwischen den zahlreichen Seen und Wasserfällen befinden sich im Inneren der Anlage 152 prächtige Villen, in denen dem Gast höchster Komfort und Service geboten wird. Selbst Gäste, die hohe Erwartungen haben was das Essen betrifft werden hier nicht enttäuscht. Denn es ist ein Fest für die Sinne. Eine Vielzahl einzigartiger Geschmacksrichtungen und Aromen sowie eine Fülle von maritimen Sinnesfreuden laden einen herzlich zum Speisen ein. Durch die internationale Küche bekommt das Wort Erholung eine ganz neue Bedeutung. Ein sehr empfehlenswertes Restaurant an der Steilküste ist das "El Mirador", das durch eine Schwebebahn mit der hoteleigenen Strand verbunden ist. Ein weiteres Highlight ist das Hotelrestaurant das man sich nicht entgehen lassen sollte. Um nach Abama Golf zu kommen fährt man am Ende der Autobahn hinunter und folgen sie der Strasse in Richtung Playa de San Juan nach ungefähr 9 km kommen sie am Abama Golfplatz an.

Zahl der Loecher: 18
Direktor: Carlos Aviles
Entwurf: Dave Thomas
Clubhouse, Golfschule
www.abamahotelresort.com
Adresse: Ctra. Gral. TF 47 Km9, Playa San Juan, 38687 Guia de Isora.
Tel: 922 746000; Fax: 922 746014

 

Copyright  www.kanaren-ferienhaeuser.de 2006