WEBCAM Poris de Abona

Ferienhaus und Ferienwohnung auf den Kanaren und der Baleareninsel Mallorca

Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera, La Palma und El Hierro sind die sieben Kanarischen Inseln.

 Reisen auf die Kanaren heißt : “Urlaub auf einer Insel des ewigen Frühlings.” Ferien in einer privaten Unterkunft heißt: “Urlaub individuell”.

>Kontaktformular<

Finca Rustica Teneriffa Nordwest

Lage

Im grünen Nordwesten der Insel liegt der Ort " El Tanque" oberhalb von Garachico in der Nähe von Icod de los Vinos. Ein Besuch der Stadt Icod de los Vinos gehört zum Pflichtprogramm für jeden Teneriffa-Urlauber, zumindest aber für die Urlauber, die auf der Nordwestseite ihren Urlaub verbringen. Besuchermagnet ist nicht so sehr der schon seit vielen Jahrhunderten so begehrte Wein, der in dieser Gegend angebaut wird, sondern der "Drago milenario", der angeblich tausendjährige Drachenbaum. Es ist der älteste und größte Drachenbaum der Welt. Diese eindrucksvolle Pflanzenart gehört zu einer der Überlebenden der Eiszeit.

Aber in Icod gibt es noch viel mehr, was sehenswert ist: die Einkaufsstraße Calle San Sebastian zeigt einen architektonischen Querschnitt durch alle Jahrhunderte. Das Rathaus ist aus dem 18. und die Kirche San Augustin aus dem 17. Jahrhundert. Interessant sind aber immer wieder die alten Landhäuser mit ihren Innenhöfen. Oder besuchen Sie einmal eine der vielen Bodegas und kosten Sie den Wein, der rund um Icod produziert wird; abseits vom Massentourismus.

Der bei ausländischen Touristen wenig bekannte, kleine Strand "Playa San Marcos" ist in wenigen Auto-Minuten zu erreichen. Er liegt in einer tiefeingeschnittenen Felsenbucht. Mit seinem feinen, dunklen Sand ist er ein bevorzugter Badeplatz für die Einwohner der Umgebung. Für Kleinkinder ist er besonders geeignet, da er geschützt liegt. Am Strand kann man Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Eine Rettungswacht beobachtet das Strandleben. Darüber hinaus ist der Strand von einer hübschen Promenade mit Cafés, Restaurants, Bars, Supermärkten und Apotheke umgeben.

El Tanque ist ein gemütlicher kleiner Ort und fast völlig unberührt vom Tourismus (Ausnahme: das Mirador am Ortseingang, das als Anlaufziel für Touristenbusse dient und dementsprechend touristisch ist auch das Angebot). Aber die Restaurants, Cafes, Bäckereien und sonstige Geschäfte im Ort sind auf die lokale Bevölkerung ausgerichtet. Die Restaurants bieten wirklich noch kanarische Küche und kanarischen Wein erstklassiger Qualität und zu erstaunlich niedrigen Preisen an. Das Leben im Ort pulsiert während der Öffnungszeiten und ein gemütlicher Spaziergang und eventuelles Verweilen im Strassencafe bei Kaffee und leckerem Kuchen vermittelt Eindrücke vom täglichen Leben der Kanaren. Die meisten der dort lebenden Einwohner sind Einheimische, die im Ort geboren wurden. Sie sind freundlich und aufgeschlossen. Allerdings hilft es, wenn man etwas Spanisch beherrscht, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

El Tanque besteht aus drei Teilen: El Tanque, El Tanque Alto und El Tanque Bajo. Das letztere ist eine Ansammlung von hübschen Häusern unterhalb dieser Finca. Es gibt dort eine Kirche, einen Kirchplatz und eine (spanische) Kneipe. Ein Spaziergang hier wird mit großartigen Ausblicken auf die Landschaft und das Meer belohnt. Bei einem Blick zurück von El Tanque Bajo zu dieser Finca sieht man den majestätischen Teide über der Finca thronen.

Zum neuen, von Severiano Ballesteros entworfenen Golfplatz in Buenavista sind es etwa 35 Autominuten. Der Platz ist nicht nur der neueste, sondern zweifelsohne auch der schönste, spektakulärste und sportlich anspruchvollste der Insel. Fünf der Grüns liegen direkt am Atlantik.

Beschreibung

Besonders hervorzuheben ist der traumhafte Blick auf die Nordküste Teneriffas und den Atlantik. Um "Land und Leute" besser kennen zu lernen, sollte ein Auto zur Verfügung stehen. Die Entfernung bis zum Zentrum von Garachico beträgt ca. 5 km, bis nach Puerto de la Cruz 25 km und bis zur Hauptstadt Santa Cruz 75 km. Bis zum Südflughafen sind es rund 150 km und zum Nordflughafen 50 km.

In El Tanque wurde Anfang 2004 diese Bergfinca bezugsfertig, die ca. 65 m² Wohnfläche und ca. 100 m² Terrassen hat. Das Grundstück ist rund 500 m² groß. Das Haus und die Außenanlagen sind in den letzten Monaten vor der Bezugsfertigkeit von Grund auf neu saniert und zum Teil neu errichtet worden. Dabei wurde auf die traditionelle kanarische Bauweise sehr viel Wert gelegt, in dem man z. B. viel Holz und Natursteine verarbeitet hat. Auch die gesamte Inneneinrichtung wurde von Grund auf neu ausgestattet, also neue Möbel, Betten, moderne Einbauküche usw.

Das Haus verfügt über 3 Schlafzimmer, ein Wohnzimmer mit gemütlicher Couch, einen Essbereich in der Küche, die natürlich komplett ausgestattet ist, 1 Badezimmer , SAT/TV, Waschmaschine.

Solarbetriebene Zentralheizung vorhanden.

Die Bergfinca bietet Platz für bis zu 5 Personen.

Preise

 

Sonstiges

ADSL Anschluss steht den Gästen zur Verfügung, sofern sie einen mit einer LAN-Karte ausgerüsteten Laptop mitbringen.

Holiday House El Tanque

 

Ferienhaus El Tanque

 

Kanaren-Info

Die  Kanarischen Inseln sind eine geografisch zu Afrika, politisch aber zu Spanien gehörende Inselgruppe im Atlantik - etwa 150 km nordwestlich von Marokko gelegen. Ihr gehören Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro sowie etliche kleinere, teils unbewohnte Inseln an.

Die Bezeichnung "Kanaren" geht vermutlich auf  lat. canis  (Hund) zurück, da die Inseln der Sage zufolge von großen Hunden bewacht wurden.

Die Inseln bilden zusammen eine der siebzehn Autonomen Regionen (comunidad autónoma) Spaniens, welche aus zwei Provinzen besteht. Die Provinz-Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria verwaltet die östlichen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und  Lanzarote.  Santa Cruz de Tenerife als zweite Provinz-Hauptstadt  verwaltet die westlichen Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El  Hierro.

Das Gobierno Civil von Las Palmas ist die übergeordnete Instanz. Der dortige Zivilgouverneur ist gleichzeitig Regierungsdelegierter von Madrid. Lokale Verwaltungsbehörden sind die eigenen Cabildos Insulares jeder der sieben Inseln, deren Zusammenschluß heißt Mancomunidad de Cabildos. Die Cabildos Insulares sind wiederum in Gemeinden mit je einem Rathaus (Ayuntamiento) unterteilt.

Als spanisches Gebiet gehören die Kanaren der Europäischen Union an. Als Währung löste der Euro am 1. Januar 2002 die Peseta ab.

 

Impressum/AGB´s

Copyright  www.kanaren-ferienhaeuser.de  2006

Urlaub Ostsee

 

kostenloser Counter