Fincaferien und Urlaub auf Teneriffa im Ferienhaus oder Ferienhäuser Teneriffa mit Pool und Meerblick in Puerto de La Cruz. Teneriffa Ferienwohnung privat mieten, Ferienwohnungen Teneriffa, Villa, Villen, private Finca Teneriffa Fincas bieten wir ab 49.- Euro. Teneriffa Urlaub in Apartments und Villen Teneriffa Info, Ferienfinca! privates Appartement auf Teneriffa Ferienhäuser, privat Apartment Teneriffa, Apartment, Appartement, Teneriffa Fincas, Bungalow, Penthouse Teneriffa, Ferienvilla, schon ab 99.- Euro Info, Teneriffa, Ferienappartement, Ferienapartment, Teneriffa Ferienwohnungen Finca Teneriffa, Ferienhäuser, Apartment Teneriffa, Penthouse Penthouses Fincas mieten, Teneriffa Ferienhaus, Puerto de la Cruz, Ferienwohnung, Villa, Teneriffa, Appartement, Appartement mieten, Teneriffa Apartment, Fincas, Suiten Teneriffa, Ferienvilla, Ferienapartment Teneriffa, Bungalows, Ferienappartement Teneriffa, Ferienapartment, Fincaferien Teneriffa Ferienwohnungen, Ferienhäuser auf Teneriffa, Apartment mieten Ferienappartement - Teneriffa Fincas, Finca, Fincaferien, Urlaub Teneriffa Ferien, Lastminute, Last minute Teneriffa, reiten, wandern, tauchen, Teneriffa, Sonderpreis, Kurzeitrabatt, Teneriffa privat mit Kinderbett, Pool, Penthouse Teneriffa, Urlaub, Reise, Reisen FKK Ferien auf Teneriffa, wandern, tauchen, surfen Teneriffa reiten, Urlaub Appartement Teneriffa Ferienunterkunft, Ferienunterkünfte Teneriffa, Immobilien-Vermietung, Pension Teneriffa, Private Zimmervermietung, Teneriffa Ferienwohnung, Verkehrsbüro Teneriffa Apartment, Zimmervermittlung Teneriffa, Wohnungsvermittlung, Hotel Teneriffa, Hotels, Finca Strandhotel Teneriffa, Sporthotel, Surfhotel Teneriffa, Hotelzimmer, mieten Suite Suiten Teneriffa, Zimmer mit Frühstück oder Halbpension Teneriffa Unterkünfte, Apartment Teneriffa tauchen wandern reiten I-Punkt Teneriffa, Verkehrsamt, Strandhotel auf Teneriffa Info Touristen Information Teneriffa, für Urlauber und FerienWohnungen Puerto, Teneriffa, Tourismus, Touristeninformation, tauchen Teneriffa, I Punkt Teneriffa, Appartements, Helikopter Teneriffa Hubschrauber, Touristen-Büro, I-point, Teneriffa Office Touristik Urlaub Teneriffa Wandertouren, Wandern auf Teneriffa im Wanderclub, Wandergruppen genießen Teneriffa in Wandergruppe und Radwandern auf Teneriffa, Bergwandern und klettern Teneriffa, Bergtouren, Pensionen Teneriffa, Berghütte, Berghütten Teneriffa in Bergunterkünfte, Bergunterkunft Teneriffa, Finca-Ferien Teneriffa, Wanderhütte, Jugendherberge Teneriffa, Jugendherbergen, Camping bei Teneriffa, Campingplatz, Campingplätze Teneriffa, Berghotel, Privatpension Teneriffa, Bergfinca, Teneriffa, Bergwandern, Bergwanderung Teneriffa und Bergsteigen, Bergführer Teneriffa, Bergtour, Wanderung, Wandern auf Teneriffa, Bergwanderführer, Trekking Teneriffa, Wanderveranstalter, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Palma, La Gomera, El Hierro, La Graciosa, Casa, Bonita, Mountainbike Teneriffa, Mountainbike, Radfahren Teneriffa, Radwandern, Radtouren Teneriffa, Radtour, Radsport, Fahrradsport Teneriffa, Fahrradtour, Fahrradtouren auf Teneriffa, Radreise, Radreisen, Segeltour Teneriffa, Segeltouren, Segeltörn, Badeurlaub Teneriffa, Strandurlaub, Sporturlaub Teneriffa, Badereise, Strandhotel, Teneriffa Strandwohnung, Strandapartment, Teneriffa Information Strandhaus, Strandvilla Teneriffa, Strandwohnungen, Surfhotel surfen, Teneriffa Strandvillen, Strandhotel, Teneriffa Strandhotels, Information Teneriffa, Yachturlaub, FKK-Urlaub, Casa, Mietwagen, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera, La Palma, El Hierro, La Graciosa, Mietwagen, Finca FKK Urlaub Teneriffa, Badeferien, Strandferien Teneriffa, Angelurlaub, Angelferien, Kurzurlaub Teneriffa, Kurzreise, Kurzreisen, Urlaubsangebot Teneriffa, Urlaubsangebote, Ferienangebote Teneriffa, Ferienangebot, Penthouse Teneriffa, Reiseangebote Haus Teneriffa, Teneriffareise, Teneriffareisen, FEWO Teneriffa Info Reisen, Reisen, Reise, Teneriffa-Reise, Teneriffaurlaub, Teneriffa Urlaub, Ferien Urlaub, Teneriffa Information, Informationen, Teneriffa, Reiseinformation, Reiseinformationen tauchen Teneriffa, Las Americas Ferienhaus Teneriffa, Ferienwohnung Finca Apartment, Teneriffa, Los Cristianos, Ferienhäuser teneriffa, Ferienwohnungen Fincas Apartment Teneriffa, Adeje, La Matanza, Ferienhaus Teneriffa, Ferienwohnung Finca Apartment Realejos info Teneriffa, Ferienhäuser teneriffa, Ferienwohnungen Fincas Apartment Puerto de la Cruz, Wohnung Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Palma, La Gomera, El Hierro, La Graciosa, Siesta, Casa, Ferienhaus Ferienwohnung Teneriffa Finca La Palma, Apartment Icod, Los Silos, Ferienhaus La Palma FEWO Teneriffa, Ferienwohnung Fincas La Palma Apartment, Ferienwohnungen FEWO Teneriffa, Buenavista, Ferienhaus Teneriffa FEWO, oder Ferienwohnung privat mieten,

WEBCAM Poris de Abona

Ferienhaus und Ferienwohnung auf den Kanaren und der Baleareninsel Mallorca

Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera, La Palma und El Hierro sind die sieben Kanarischen Inseln.

 Reisen auf die Kanaren heißt : “Urlaub auf einer Insel des ewigen Frühlings.” Ferien in einer privaten Unterkunft heißt: “Urlaub individuell”.

>Kontaktformular<

 

 

 

 

 

Private und komfortable Ferienhäuser und Ferienwohnungen, rustikale Landhäuser und Fincas, exklusive Luxusvillen, gemütliche Apartments oder Familienpensionen sowie kleine Hotels auf den Kanaren und der Baleareninsel Mallorca. Die Objekte liegen am Meer oder in den Bergen, abseits der Touristenzentren.  Urlaub für Individualisten. Der ideale Ausgangspunkt zum Wandern, Biken, Surfen, Tauchen. Reiten oder Golfen auf den Kanaren ist ebenfalls möglich.

News

Villa Montana de Arena

Großzügige Villa mit 3 Schlafzimmern

Villa Barrie

exklusive Villa für 2-12 Personen

 

Finca Botanico

Wunderschöne Villa mit privatem Pool auf einer Finca im Norden Teneriffas

Flüge online buchen

Kanarische Inseln
Islas Canarias

Partner

Neu! Neu! Neu!Neu! Neu! Neu! Neu! Neu!

Unterkünfte mit Frühstück

 

Kleine familiär geführte Ferienanlage mit einem Ferienhaus und 3 Apartments auf La Palma

Neu! Neu! Neu! Neu! Neu! Neu!

Unsere Angebote auf Mallorca.......

Ferienkalender 2012/2013

El Hierro-Info

Die kleinste und westlichste Insel der Kanaren ist El Hierro (vormals Ferro) mit 280 km² . Sie liegt ca. 60 km südlich von La Palma, ist an ihrer höchsten Stelle (dem Malpaso) 1.500 m hoch und hat ca. 10000 Einwohner. Die Hauptstadt Valverde liegt im Nordosten der Insel.
 

El Hierro ist wie seine Nachbarinseln vulkanischen Ursprungs und bietet trotz der geringen Größe eine große landschaftliche Vielfalt, bizarre Lavaformationen im Süden und Westen, Wiesen und Weiden in der Hochebene von Nisdafe, Obstplantagen und Weingärten im Nordwesten sowie Feigen- und Mandelhaine im Westen El Pinars . Viele seltene Pflanzenarten findet man hier, wie z.B.  den „Sabina-Baum“, eine fantastische Wacholderformation.

Der nach Nordwesten zum Atlantik offene El Golfo stellt möglicherweise den Rest eines großen Vulkankraters dar, der durch einen Erdrutsch zerstört wurde. Die verschwiegenste und kleinste Insel der Kanaren ist auch die am wenigsten bekannte. Sie ist mit nur ca. 10.000 Einwohnern dünn besiedelt und lange Zeit von Touristen unbeachtet geblieben. El Hierro wurde im Jahr 1405 von Spanien erobert. Seit dem Altertum und bis zur Entdeckung Amerikas glaubte man, die Insel sei das Ende der westlichen Welt.

Fuerteventura-Info

Fuerteventura ist die Insel mit der ältesten Geschichte. Sie verfügt über die längsten Strände der gesamten Kanarischen Inseln, selbst in unmittelbarer Nähe von Puerto Rosario (Hauptstadt Fuerteventuras) sind die Strände wunderbar. Hier findet man den herrlichsten und feinsten Sandstrand.
Eine schmale Meerenge trennt Fuerteventura vom afrikanischen Kontinent. Ein Paradies für Badeurlauber sowie für die einheimischen Fischer.

Mit ca. 1660 km² ist Fuerteventura die zweitgrößte der sieben Kanarischen Hauptinseln. Sie hat jedoch die wenigsten Einwohner. Sie liegt ca. 15 Km südlich von Lanzarote entfernt und weniger als 100 Km vor der afrikanischen Küste.

Gran Canaria-Info

Gran Canaria ist mit einer Fläche von 1532 qkm nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln und Teil der Provinz Las Palmas. 210 km von der Nordwestküste Afrikas entfernt liegt die annähernd kreisrunde Vulkaninsel mit einem Durchmesser von ca. 45 km zwischen ihren größeren Nachbarinseln Teneriffa im Westen und Fuerteventura im Osten bei 28° nördlicher Breite und 15° 35' westlicher Länge. Die höchste Erhebung im Zentrum der Insel ist der 1949 Meter hohe, erloschene Vulkan Pozo de las Nieves. Auf Grund seiner klimatischen und geographischen Vielfalt, seiner Flora und Fauna wird Gran Canaria auch als "Miniaturkontinent" beschrieben. Aus dem Bergland des Inselinneren führen viele Trockentäler, die barrancos, bis an die Küste. Bei den seltenen Regenfällen, die dann aber recht ergiebig sein können, füllen sich diese barrancos zu teilweise reißenden Sturzbächen. In den bewohnten Gegenden wurden sie deshalb stark ausgebaut und befestigt.

La Gomera-Info

Die Insel La Gomera ist nach El Hierro die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Auf dem Hochplateau ist der größte noch zusammenhängende Lorbeerwald der Erde zu bestaunen. Dieser und die eng zusammenstehenden Vulkanschlote gehören zum Parque National Garajonay, der UNESCO-Weltnaturerbe ist. Die höchste Erhebung der Insel ist der gleichnamige Garajonay mit 1487m Höhe. Noch sehr gut sichtbar ist der vulkanische Ursprung der Insel.

Die Insel trennt sich klimatisch in die trockene Süd- und die, von Passatwinden mit feuchter Luft versorgte, fruchtbare Nordhälfte.

La Palma-Info

Seien Sie willkommen oder auch „Bienvenidos a La Palma“, der ursprünglichen Insel für den Urlaub zu jeder Jahreszeit. La Palma bietet für jeden Geschmack etwas: Hohe Berge (bis zu 2360 m), ausgedehnte Wälder, tiefe Schluchten, grüne Landschaften, schwarze Krater, einsame Sandbuchten oder steile Felsküsten – eine phantastische und vielseitige Insel. La Palma ist wie ein eigener Kontinent, nur alles auf 730 qkm.

Es wird erzählt, Atlantis lag dort, wo sie heute liegt, die westliche der Kanaren. Irgendetwas davon hat sie heute noch. La Palma wartet darauf, kennengelernt zu werden. Gastfreundliche „Palmeros“, urige Dorf-Tavernen, malerische Orte, ein glasklares Meer und landestypische, behagliche Häuser laden zum Urlaubmachen ein. Sie werden sehen, La Palma wird nicht umsonst „La isla bonita“ genannt.

Ein unbedingtes muss für jeden La Palma Urlauber ist ein Besuch der „Caldera de Taburiente“, einer der größten Krater der Welt. Die Caldera kann man am besten bei einer geführten Wanderung erkunden, da sie auf eigene Faust etwas gefährlich sein kann. Diese Wanderungen werden in kleineren Gruppen unternommen und sind sehr empfehlenswert, da die Wanderführer die „Versteckten Schönheiten der Insel“ nahe bringen werden. Neben der „Caldera“ werden bei „Natour“ auch noch viele andere Wanderungen, wie eine Reise in das ursprüngliche La Palma, zu den Vulkanen der Insel oder in den märchenhaften Wald von Los Tilos angeboten. Zu buchen sind die Wanderungen, falls wir Ihr Interesse geweckt haben, ganz leicht an der Rezeption. (Weitere Informationen über diese Wandergruppe liegen Ihrem Infoumschlag bei).

Lanzarote-Info

Lanzarote ist die eigenwilligste der kanarischen Inseln, geprägt durch große Vulkanausbrüche. Im 18. Jahrhundert waren die Vulkane besonders aktiv und sie ist die nordöstlichste der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Sie liegt rund 140 Kilometer westlich der marokkanischen Küste und 1000 Kilometer vom spanischen Festland entfernt und erstreckt sich zwischen 29° 25' - 28° 50' nördlicher Breite und 13° 52' - 13° 20' westlicher Länge. Die Insel hat eine Fläche von 845,5 km² und ca. 95.000 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 112 Einwohnern pro km² entspricht. Die Hauptstadt der Insel ist Arrecife, die Landessprache spanisch. Die Kanaren gehören zum Hoheitsgebiet Spaniens, genießen aber einen Sonderstatus als autonome Region mit eigenem Parlament und Präsidenten. Lanzarote ist in sieben Gemeindegebiete aufgeteilt: Arrecife, Teguise, Haría, San Bartolomé, Tías, Tinajo und Yaiza.

Lanzarote misst von Nord nach Süd 58 Kilometer und ca. 35 Kilometer an der breitesten Stelle. Im Süden von Lanzarote liegt in 11 Kilometer Entfernung die Insel Fuerteventura und im Norden in nur 1 Kilometer Entfernung die Insel La Graciosa. Von den insgesamt 213 Kilometern Küste sind 10 Kilometer Sand- und 16,5 Kilometer Kiesstrand, der Rest besteht aus Felsenküste. Die Insel besitzt zwei Gebirgszüge. Im Norden der Insel steigt das Famara-Massiv auf 671 Meter an, und im Süden die Los Ajaches auf 608 Meter. Südlich des Famara-Massivs schließt sich die Sandwüste von El Jable an, die das Famara-Massiv von den so genannten Feuerbergen (Montañas del Fuego) des Timanfaya Nationalparks abtrennt. Im Timanfaya-Gebiet ereigneten sich zuletzt von 1730 bis 1736 und 1824 starke Vulkanausbrüche, die große Teile des fruchtbarsten Ackerlandes und mehrere Dörfer unter sich begruben. Der Rest der Insel ist durch eine Hügellandschaft geprägt, die durch markant aufragende Vulkankegel unterbrochen wird.

Teneriffa-Info


Teneriffa ist eines der landschaftlich und botanisch reizvollsten Reiseziele in Europa. Von der subtropischen Küstenzone im Norden mit ihren Bananenplantagen, Gärten und Parks voll exotisch blühender Pflanzen, über die Berghänge die an die Alpen erinnern bis hinauf zum Vulkan des nicht gänzlich erloschenen Teide - ist es die Vielfalt der Landschaftsbilder die Teneriffa so einzigartig macht.

Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean, nordwestlich von Marokko. Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei rund 692.100 Einwohner. Teneriffa hat eine Gesamtfläche: von 2.041 km². Die Hauptstadt der wunderschönen Kanarischen Insel ist Santa Cruz.

Die Amtssprache auf Teneriffa ist natürlich Spanisch. Der Zeitunterschied gegenüber unserer Zeit(MEZ) hier in Deutschland beträgt minus 1 Stunde. Beispiel: ist es bei uns 18.00, so ist es auf Teneriffa gerade mal 17.00 Uhr. Die reine Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa beträgt ca. 4 Stunden. Um auf Teneriffa einreisen zu können, braucht man einen gültigen Personalausweis. Die Währung auf Teneriffa ist Euro .

 

Geschichte

Seit etwa 2000 v. Chr. waren Menschen auf einigen Inseln präsent. Die Ureinwohner der Kanarischen Inseln fasst man heute unter dem Begriff Guanchen (auch Altkanarier) zusammen. Ob sie als Schiffbrüchige gestrandet waren, oder als Opfer einer Strafaktion durch Karthager oder Römer ausgesiedelt wurden, weiß man nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie aus Nordwest-Afrika kamen und gemäß anthropologischer Übereinstimmungen und nach Erkenntnissen über ihre Sprache, Angehörige von Berber-Völkern waren. Die Eroberung des Archipels Anfang des 15. Jahrhunderts, durch den Normannen Jean de Béthencourt und seinen Gefährten Gadifer de la Salle, wurde gegen Ende desselben Jahrhunderts von den katholischen Königen Ferdinand II. und Isabella I. beendet. Im Verlauf dieser Zeit wurden die Guanchen ausgerottet. Seit dem gehören die Inseln zu Spanien.

Christoph Kolumbus machte auf der Insel La Gomera seine letzte Zwischenstation, bevor er 1492 zu seiner Reise über den Atlantik aufbrach.

Im 18. Jahrhundert wanderte ein kleiner Teil der spanischsprachigen Bevölkerung nach Louisiana aus. In Amerika wurden sie Isleños genannt.

Eine weitere Auswanderungswelle konnte man zwischen 1935 und 1940 beobachten. Damals wanderten viele Kanarier nach Südamerika, insbesondere Venezuela, aus. Viele dieser Auswanderer sind mittlerweile zurückgekehrt  und Elemente der südamerikanischen Kultur und des Sprachgebrauches haben sich auf den Inseln mit den spanischen vermischt. Venezuela wird auf den Kanaren deshalb häufig als "Die achte Insel" bezeichnet.

Geografie

Die Kanarischen Inseln bestehen aus den sieben Hauptinseln Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro, sechs mittleren Inseln (Alegranza, Graciosa, Montaña Clara, Los Lobos, Roque del Este und Roque del Oeste) und verschiedenen kleineren unbewohnten Inseln und Felsen (wie Anaga, Salmor und Garachico). Sie liegen im Atlantik in einer geographischen Region, die als Makaronesien bezeichnet wird (zusammen mit Kap Verde, den Azoren, und dem Madeira-Archipel). Der höchste Berg der Kanarischen Inseln ist der 3718 m hohe Pico de Teide. Er liegt auf der Insel Teneriffa und ist gleichzeitig Spaniens höchste Erhebung.

Klima

Das Klima der Kanarischen Inseln ist aufgrund der Äquatornähe zwischen dem 27. und 29. Breitengrad das ganze Jahr über angenehm, was den Kanarischen Inseln den Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings" eingebracht hat. Das Meer gleicht die Temperaturen aus und die Passatwinde halten die heißen Luftmassen aus der nahen Sahara fern. Die Tagestemperaturen bewegen sich das ganze Jahr über zwischen ca. 20°C und 29°C. Klimabestimmend ist auch die Wolkenbildung der Passatwinde sowie die Richtung (Nordostpassat), aus der die Passatwinde wehen. Der Nordosten jeder einzelnen Insel ist meist kühler und feuchter ausgeprägt als der trockene und warme Südwesten.
 

Klimatabelle (Beispiel Gomera)

-----------------------------------------------------------------------

Monat                  JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

-----------------------------------------------------------------------

Ø Tagestemperatur        21  21  22  23  24  25  27  29  28  26  24  22

Ø Nachttemperatur        15  15  15  16  17  18  20  21  20  19  18  16

Ø Sonnenstunden pro Tag  6  6  7  8  9  9  9  9  8  7  6  5

Ø Regentage/Monat        6  4  3  2  2  1  0  0  2  5  6  7

Ø Wassertemperatur       19  18  18  18  19  20  21  22  23  23  21  20

Verkehr

Das Archipel ist nur zwei Flugstunden von der iberischen Halbinsel, und etwa vier Flugstunden von Zentraleuropa entfernt. Es gibt Direktflüge in die wichtigsten Städte Spaniens, Europas und der Welt. Jede Insel besitzt inzwischen einen eigenen Flughafen, wobei die Flughäfen Tenerife Sur und Gran Canaria zu den verkehrsreichsten Spaniens zählen. Auch untereinander sind die Inseln durch zahlreiche Fluglinien miteinander verbunden.

Des Weiteren besitzen die Inseln Teneriffa und Gran Canaria jeweils einen der größten Seehäfen der Welt, gemessen an Ausdehnung, Schiffsaufkommen und Handelstätigkeit. Auch untereinander sind die Inseln wiederum mit zahlreichen Fähren verbunden.

Städte

Die wichtigsten Städte auf den Kanarischen Inseln sind (mit Angabe der Insel, auf der sie liegen, und der Einwohnerzahl 2004):

    · Las Palmas de Gran Canaria (Gran Canaria) 376.953

    · Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa) 219.446

    · San Cristóbal de La Laguna (Teneriffa) 133.340

    · Telde (Gran Canaria) 94.862

    · Santa Lucía de Tirajana (Gran Canaria) 53.820

    · Arrecife (Lanzarote) 51.633

    · Arona (Teneriffa) 59.395

    · San Bartolomé de Tirajana (Gran Canaria) 44.155

    · La Orotava (Teneriffa) 39.909

    · Puerto del Rosario (Fuerteventura) 28.357

    · Santa Cruz de La Palma (La Palma) 17.857

    · Los Llanos de Aridane (La Palma) 19.659

Kulturgüter

Durch die ereignisreiche Vergangenheit des Archipels, sind die Kulturgüter der Inseln das Ergebnis einer Kulturvermischung, geprägt durch Guanchen, Berbergruppen, europäische Kolonialherren und die Sitten und Gebräuche, die durch Handelsschifffahrt, hauptsächlich vom amerikanischen Kontinent, auf die Inseln gebracht wurden. Es gibt zahlreiche archäologische Fundstätten, von denen wertvolle Funde in ethnografischen und anthropologischen Museen zu sehen sind.

An vielen Plätzen und Straßen kann man historische und künstlerische Monumente bewundern, deren Architektur, Bildhauerei und Malerei die kanarische Identität zum Ausdruck bringen. Das kulturelle Leben wird durch Ausstellungen, Theater- und Musikveranstaltungen von internationalem Rang bereichert. Traditionen drücken sich in Festen mit typischen Trachten und kanarischer Folklore der einzelnen Dörfer aus. Religion und heidnische Riten der Ureinwohner vermischen sich. Erwähnenswert ist der latein-amerikanisch angehauchte Karneval mit Samba-Rhythmen und vielen Farben.

Schätze der Natur

Das Archipel hat in seiner autonomen Region die meisten Nationalparks Spaniens (vier von insgesamt zehn). Hinzu kommen verschiedene Naturschutzgebiete, die etwa 60% der gesamten Inselfläche ausmachen. Diese Tatsache ist Ausdruck des Willens und der Notwendigkeit, eine einzigarteige Natur zu schützen. Durch die privilegierte geografische Lage und das besondere Klima bildet jede Insel eine Art Mini-Kontinent. Es gibt auf den Kanaren eine Summe aus Strand und Schnee, aus Felsen und Sand, aus Wäldern und Wüsten, aus Hochgebirge und flachen Ebenen. Auf vielen Inseln gibt es endemische Tier- und Pflanzenarten, d.h. dass diese nur hier vorkommen.

Wasserhaushalt

Der Wasserhaushalt der Inseln, bzw. der Niederschlag, ist vor allem durch die Passatwinde geprägt. Aufgrund der Höhe der Passatwinde (ab ca. 600/700 bis 1700 Meter Höhe über NN) gibt es gravierende Niederschlagsunterschiede auf den einzelnen Inseln. Inseln wie z.B. Lanzarote weisen kaum Erhebungen auf, die diese Höhe erreichen. Der Passatwind mit seiner Feuchtigkeit weht schlichtweg über diese Insel hinweg.

Als anderes Beispiel mag La Gomera dienen. Gomera erhebt sich deutlich bis in die Zone der Passatwinde. An den Hängen Gomeras hat sich aufgrund seiner Höhe der so genannte Nebelwald ausgebildet. Die anflutenden Passatwinde steigen hier auf und kondensieren als Nebel oder auch Regen aus (Steigungsregen). 70 % des Wassers auf Gomera stammt so aus dem Nebelwald bzw. der Nebelwaldregion. Die Flechten- und Moosvegetation der Nebelwälder (siehe Bild) ist ein redsames Beispiel für Niederschlag über den Nebel.

Die auf dieser Seite genannten Informationen basieren, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel Lanzarote (Stand 19.10.2005)
aus der freien Enzyklopädie
Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.

Partner:

Suchmaschine

www,teneriffaplus.de

www.sonniges-teneriffa.de

www.sonnige-kanaren.de

Pressemitteilung

 

Info-Schnellsuche.Wir sind eingetragen.Sie auch ???

 

Reisevista.de - Der Reisekatalog zum Thema Urlaub, Reisen und Kultur

 

http://reisen.vergleiche-online.com/   - Reisen Vergleich

 

Haftung

Alle Informationen und Beschreibungen der privaten Ferienunterkünfte auf unseren Internetseiten basieren ausschließlich auf den Angaben der Eigentümer und/oder den Betreibern der von uns verlinkten Internetseiten.

Aufgrund des Urteils vom Landgericht Hamburg v. 12.5.1998 - 312 O 85/98 - sehen wir uns gezwungen, uns von den Inhalten aller mit uns verlinkten Seiten grundsätzlich und ausdrücklich zu distanzieren, da diese Seiten nicht von uns bearbeitet werden und deren Inhalte uns insgesamt nicht bekannt sind.

Haftungsausschluss für alle Inhalte, Links sowie dem Urheber- und Kennzeichenrecht.
Linkindex: externer Link  externer Werbelink.
Durch das Anklicken der wie oben gekennzeichneten Links verlassen Sie unser Angebot und unseren Verantwortungsbereich.

Auch sind wir nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald wir von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfahren, wird der entsprechende Link von unserer Seite entfernt. Weiterhin möchten wir ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden diese auf Hinweis schnellstmöglich entfernt.

 

Impressum/AGB´s

Copyright  www.kanaren-ferienhaeuser.de  2006

Urlaub Ostsee

 

kostenloser Counter